Wallisianisch (Wallis & Futuna)


Überblick
Sprache: Wallisianisch (ISO-Code: wls)
Sprecher: ca. 10’000 in Wallis und Futuna und in Neukaledonien
Herausgabe: ganze Bibel, im Mai 2011 geliefert
Partnermission: Pazifik-Mission
Referenz: Ethnologue-Daten | Langscape-Karte


Die Bibel in Wallisianisch

Die Herausgabe der Bibel in Futunisch durch die Genfer Bibelgesellschaft (GBG) im Jahr 2000 war für uns ein ermutigendes Beispiel. Als wir schliesslich eine Anfrage bezüglich der Beteiligung an der Bibelübersetzung ins Wallisianische erhielten, waren wir überglücklich uns dort, mit dem Einverständnis der Direktion und dem Gründerrat der GBG, engagieren zu können. Um die Arbeit gut zu organisieren, haben wir innerhalb des Verein MiDi Bible und in Zusammenarbeit mit der Pazifik-Mission ein Komitee zur Herausgabe der Bibel in Wallisianisch gegründet.

Im Anschluss an die Bibelausgabe in Futunisch hatten die an diesem Missionswerk beteiligten Personen den Ruf, ihre Evangelisationsarbeit auf den pazifischen Inseln fortzuführen. So haben sie die Bibel ins Wallisianische übersetzt. Vor einigen Jahren hat ein Übersetzungsteam die Arbeit vor Ort aufgenommen, auf Wallis, einer 2’000 km nördlich von Neukaledonien gelegenen Insel.

wallisien_03_paysageDie erste Phase der Übersetzung wurde im Juni 2007 beendet und im Jahr 2008 konnte eine erste Etappe des Korrekturlesens und des Layouts realisiert werden. Unser Ziel war es, im Dezember 2009 die ganze Bibel in Wallisianisch drucken zu können. Bevor wir überhaupt mit dem Druck beginnen konnten, gab es aber noch viel zu tun im Bereich der typographischen Korrektur, der Vereinheitlichung des Textes, des Korrekturlesens und des Layouts.

Das Komitee hatte sich bei seinem dritten Treffen in Romanel eingefunden und beschlossen, dass 5’100 Bibel-Exemplare gedruckt werden sollten, was einer Gesamtsumme von 50’000 Euros entspricht. Der momentane Spendenstand der Pazifik-Mission beläuft sich auf 13’075 Euros. Die kleinen Kirchen auf Wallis und Futuna haben ausserdem beschlossen zusätzlich zur Finanzierung der Übersetzungsarbeiten einen Betrag von 10’056 Euros beizusteuern. Welches Beispiel für uns im Westen, wenn man bedenkt, dass nur 30% der Einwohner dieser Inseln ein sehr niedriges Gehalt beziehen!

wallisien_02_groupe

MiDi Bible bietet seine Dienste kostenlos an und konnte ausserdem 50% der Produktionskosten, sprich 25’000 Euros, übernehmen. Hier sehen Sie die Früchte all dieser arbeitsintensiven Jahre, die Standardausgabe rechts und die Lederausgabe links im Bild:

wallisien_04_bibles

Text im Februar 2016 aktualisiert